Zum Thema Hundetrainer Teil 2

am with noch keine Meinungen

Nach dem Auftauchen immer wiederkehrender kontroverser Diskussionen um die Qualifikation eines Hundetrainers – ob in Ausbildung oder nicht, veröffentliche ich hier mal einen kleinen Teil meiner Art der Qualifikationen in MEINEM Verständniss zum Thema Hundetrainer.
Wie in einem anderen Artikel schon erwähnt, sagt eine Ausbildung zum Trainer nicht das geringste über die Qualifikation aus, und entscheidet schon überhaupt nicht zwischen Gut und Schlecht und so ist hier die strikte Trennung zwischen ausgebildeten Trainer und „Laien“ meiner Meinung nach genauso fehl am Platz bzw. muss die Individualität, die Empathie eines Trainers und der Umgang des Trainers mit dem Hund bei der Qualifikation dabei gemeinsam in einem Atemzug genannt werden!
In der Hundetrainer Ausbildung wird viel zu oft pauschalisiert, viel zu oft nach „einem Prinzip“ gehandelt, was aber die Einzigartigkeit eines jeden Hundes und die Einzigartigkeit einer jeden Mensch-Hund Beziehung ausser Acht lässt und somit jeglichen Spielraum für Individualität in der Hundetrainer Ausbildung vermissen lässt.

Bernhard Albin

Scannen Kopie 2

Scannen 3 Kopie

Scannen 2 Kopie 3

Scannen 2 Kopie 2

Scannen 1 Kopie 2

Über den Autor

RealizeDogs steht für theoretische und praktische Fachkompetenz, individuelle Betreuung, angepasstes Training, kompetente Beratung und
Tierschutz- und Artgerechten Umgang mit dem Hund!

Bernhard Albin
http://realizedogs.at
Zeige alle Artikel von Bernhard Albin

Schreibe einen Kommentar