zu der Thematik „Haben Hunde ein Zeitgefühl?“

am with noch keine Meinungen

Hunde merken sich nach dem Verlassen des Besitzers den Körperduft und vergleichen ihn mit dem Duft beim wieder-nach-Hause-kommen und rechnen sich anhand des Molekülzerfalls/der molekularen Veränderung
im Körpergeruch die Zeit aus wie lange man weg war.
Dies führt zu einer Gewöhnung anhand derer der Hund merkt, ob ihr nur mal eben in den Keller geht, oder wirklich für längere Zeit weg seid, also …

… unterschätzt Eure Hunde nicht…

Über den Autor

RealizeDogs steht für theoretische und praktische Fachkompetenz, individuelle Betreuung, angepasstes Training, kompetente Beratung und
Tierschutz- und Artgerechten Umgang mit dem Hund!

Bernhard Albin
http://realizedogs.at
Zeige alle Artikel von Bernhard Albin

Schreibe einen Kommentar