Verlassenheitsangst (Trennungsangst) bei Hunden

am with noch keine Meinungen

Von Verlassenheits- oder Trennungsangst spricht man immer dann wenn der Hund kurz oder langfristig alleine ohne seine Bezugsperson verweilt oder verweilen muss und dabei Anzeichen einer Trennungsreaktion zeigt.
Die Trennungsreaktion wird in 3 Phasen eingeteilt:

• Die Protestphase:
In der Protestphase zeigt der Hund eine Akutstressreaktion.
Er sucht seine Bezugsperson (meist dort wo er sie zuletzt gesehen hat) heult und läuft umher.
Bleibt diese Problemlösung erfolglos zeigt der Hund oft destruktives Verhalten d.h. er zerkratzt die Möbel, verwüstet das Sofa oder „dekoriert“ die Wohnung neu.
Hat der Hund in der Protestphase keinen Erfolg so kommt er in die zweite Stufe der Trennungsreaktion.

• Die Depressionsphase:
Die Depressionsphase ist eine chronische Stressphase in der der Hund meist nur herumliegt und erste körperliche bzw. gesundheitliche Defizite wie etwa Durchfall zeigt und/oder sich Stereotypien entwickeln können.
In dieser Phase ist ein Gewichtsverlust von 10-15% keine Seltenheit, da durch die Aktivierung der Stressgrundsysteme der Grundstoffwechsel erhöht ist!
In der Depressionsphase befinden sich auch Hunde die Trauern wenn z.B. der Sozialpartner (zweiter Hund oder Herrchen) gestorben ist.
Der Depressionsphase folgt

• Die Verzweiflungs- und Erschöpfungsphase:
Hier stellen sich ernste Probleme des Stoffwechsels sowie Krankheiten und eine massive Schädigung des Immunsystems ein, welche in weiterer Folge auch zum Tod des Hundes führen können.
Das typische Heulen eines Hundes in einer Verlassenheits Situation ist übrigens noch keine
Depressionsphase, sondern wird als rufen der Bezugsperson interpretiert!

Abhilfe bei dieser Thematik bietet ein gut durchgeführtes Trennungstraining, Beziehungsarbeit sowie Distanztraining.

Bernhard Albin

Über den Autor

RealizeDogs steht für theoretische und praktische Fachkompetenz, individuelle Betreuung, angepasstes Training, kompetente Beratung und Tierschutz- und Artgerechten Umgang mit dem Hund!

Bernhard Albin
http://realizedogs.at
Zeige alle Artikel von Bernhard Albin

Schreibe einen Kommentar