Über die Verantwortung des Hundehalters im Bezug auf die Leinenpflicht…

am with noch keine Meinungen

…Generell besteht auf allen Spazierwegen (Ausserorts und Innerorts) Leinenpflicht, ausser in sogenannten „Freilauf- Zonen“ in denen sich der Hund auch unangeleint bewegen „darf“.

Als Hundebesitzer habe ich meiner Meinung nach – auch, oder gerade gegenüber Nicht-Hundebesitzern – die Verantwortung meinen Hund anzuleinen, da ich verschiedene Punkte von meinem Gegenüber
(völlig egal ob mit oder ohne Hund) nicht weiß und auch
nicht wissen kann, wie zum Beispiel:

• mag dieser Mensch Hunde oder fürchtet er sich davor?
• ist der andere Hund verträglich mit Artgenossen?
(„meiner tut nix“)
• welche Akzeptanz zum näher kommen (oder Konfrontation generell)
hat der andere Hund?
• welche Akzeptanz gegenüber Meinem Hund hat der/die Andere?
• hat der (fremde) Hund spezifische Ängste?
(z.B. vor bestimmter Kleidung, Kopfbedeckung, Stöcken, Geschlechtsbezogenheit usw.)
• hat der Hund schlechte Erfahrungen mit (Fremd-)Personen gemacht?

Ich für meinen Teil werde (auch aufgrund persönlicher Erfahrungen mit diesem Thema) meinen Hund Immer – schon allein aus Verantwortungsbewusstsein den Hundehaltern als auch den Hunden gegenüber – an die Leine nehmen, um so schon im Vorfeld Konfliktpotenzial einerseits und Stress andererseits zu vermeiden!

Bernhard Albin

Über den Autor

RealizeDogs steht für theoretische und praktische Fachkompetenz, individuelle Betreuung, angepasstes Training, kompetente Beratung und
Tierschutz- und Artgerechten Umgang mit dem Hund!

Bernhard Albin
http://realizedogs.at
Zeige alle Artikel von Bernhard Albin

Schreibe einen Kommentar