Aufklärung der Problematik des Kotfressens bei Hunden

am with noch keine Meinungen

Generell ist zu sagen, solange keine gesundheitliche Beeinträchtigung des Magen-Darm Traktes besteht handelt es sich bei dieser Thematik um ein rein ästhetisches Problem, da normalerweise die Magensäure bei Hunden so aggressiv ist, dass sie so ziemlich „mit allem“ fertig wird.
Kotfressen kann aus zweierlei Gründen auftreten und muss und/oder sollte in einigen Fällen unterbunden werden!
Zunächst betrachten wir uns die GRÜNDE für das Kotfressen bei Hunden:
Erstens kann eine Futterprägung dafür verantwortlich sein, d.h. dieses Verhalten wird bereits im Welpenalter durch die Elterntiere, Wurfgeschwister oder in einer Mehrhundehaltung erlernt und übernommen.
Als zweite Begründung kann die Deckung mit zusätzlichen Nährstoffen im Zuge einer Unterversorgung im Sinne der Energiebedarfsdeckung (gerade in den Wintermonaten) herangezogen werden, da Kot für den Hund eine durchaus noch hochwertige Mahlzeit darstellt!
Genau wie beim Kotfressen verhält es sich übrigens mit dem Fressen von Gras, wobei bei der Thematik des Grasfressens noch die Begründung der Magensanierung hinzukommt, was bei akutem Unwohlsein (sei es Sodbrennen, Magenweh o.ä.) auftritt!

Unterbunden werden sollte/muss das Kotfressen immer dann, wenn es sich
a) um einen Therapiehund oder
b) um einen Hund mit dem Gendefekt mdr1(-) handelt.
Bei Therapiehunden sollte (verständlicherweise) mindestens 3 Tage vorher kein Kot gefressen worden sein. (dies kann z.B. durch das Tragen eines Maulkorbes verhindert werden)
Bei Hunden mit dem mdr1(-) Defekt liegt eine Immunsuppression gegenüber Wurmmitteln vor die für den betreffenden Hund tödlich sein kann und deswegen MUSS in diesem Fall das Kotfressen zuverlässig unterbunden werden!
Vorwiegend anfällig für diesen Gendefekt gelten alle britischen Hütehund-Rassen sowie deren Mischlinge!

Bernhard Albin

Über den Autor

RealizeDogs steht für theoretische und praktische Fachkompetenz, individuelle Betreuung, angepasstes Training, kompetente Beratung und
Tierschutz- und Artgerechten Umgang mit dem Hund!

Bernhard Albin
http://realizedogs.at
Zeige alle Artikel von Bernhard Albin

Schreibe einen Kommentar