Meine Lösungen näher beschrieben

am with 3 Meinungen

CIMG1382                                                                                                                                      Training mit dem eineinhalb jährigen Rüden „Jamie“
Das Training bestand zunächst aus einer Situationsanalyse, in der die Rahmenbedingungen erfasst wurden.
In der folgenden Praxiseinheit wurden Aufmerksamkeitsübungen – explizit in bekannten
Konfliktsituationen sowie in der Hundebegegnung – durchgeführt!
Dieses Beispiel zeigt sehr schön, dass Probleme in der Hundebegegnung keinesfalls pauschal sondern stets individuell gelöst werden sollten!

1469764_726599917368419_1405677228_n                                                                                                                               Training mit der 9 Monate alten Jack-Russel Terrier Mischlingshündin „Zoe“
Zoe folgt ihren Besitzern auf Schritt und Tritt und kann nur sehr schwer alleine gelassen werden.
Inhalt meines Trainings bot umfassende Aufklärung über das Thema „Trennungsangst“, sowie praktische Beispiele zum Aufbau von Distanz.
Trotz meines kurzen Besuchs informierten mich die Besitzer schon über einen kleinen Teil-Erfolg, was mich sehr freut und gleichzeitig in meiner Arbeit bestätigt!

1013596_642955932381195_1614807052_n                                                                                                                                                    Bei der 2 jährigen Shih-Tzu Hündin „Layla“ liegt nach einem Beißvorfall Furcht vor fremden Hunden vor
Bei dieser Problematik bot Stabilisierung des Hundes sowie ein erneuter Vertrauensaufbau in der Hundebegegnung durch soziale Unterstützung aber auch ein Neuaufbau der Führkompetenz gemeinsam mit einer Optimierung der Führtechnik und des Leinen-Handlings eine gute Lösungsmöglichkeit!                                                                                Eine Besserung des furchtbedingten Verhaltens war sichtbar, jedoch benötigt ein (Neu-) Aufbau an Vertrauen bei diesem Hund einiges an Zeit, obwohl sich meine Anleitungen zum Erreichen eines (kurzzeitigen) Führanspruchs sofort bemerkbar machten.

1460291_723466137681797_929371080_n

 

 

 

 

Training mit dem 4 jährigen Terrier Mischling „Maxi“
Maxi zeigt sich sowohl mir als auch Artgenossen gegenüber überaus ängstlich und unsicher.
Der Ansatz der ersten Trainingseinheit bestand einerseits in der theoretischen Ab- und Aufklärung und andererseits im praktischen Vertrauensaufbau bzw. im Aufbau von Führungskompetenzen seitens der Besitzer!
Eine Besserung konnte erreicht werden, jedoch muss aufgrund Maxi`s sehr ängstlichen Grundcharakters das Augenmerk auf die weitere Stabilisierung gelegt werden.
Deshalb sind mehrere Trainingseinheiten erforderlich, da gerade im Bereich Verhaltensstabilisierung und Angstmanagement der Faktor Zeit eine sehr große und wichtige Rolle spielt.

CIMG1405

 

 

 

 
Erstkontakt und Zusammenführung von „King“ und „Dakota“
Bei dem 2 jährigen Pitbull Rüden King aus dem Tierheim Ternitz, der seit einem Autounfall blind ist, und der einjährigen Pitbull Mischlingshündin Dakota wurde ich gebeten den Erstkontakt zu beurteilen und bei der Entscheidung im Hinblick auf einen Fixplatz zu helfen!
Die äusserst schüchterne und zurückhaltende Hündin hatte beim Erstkontakt bzw. der Annäherung keinerlei Probleme,
bis auf das sexuell motivierte Aufreiten welches wiederholt auftrat und nur durch einen Abbruch gestoppt werden konnte!
Da Dakota diese Situation immer wieder massiv unter Stress setzte und auch zum Teil eindeutige körpersprachliche Abbruchsignale der Hündin nicht akzeptiert wurden, entschied sich Dakota`s Besitzerin den Rüden nicht aufzunehmen.
Es tut mir sehr leid, dass King diesen Endplatz diesmal nicht bekommen hat, zumal er als Einzelhund meiner Meinung nach der perfekte Begleiter ist!
Ich wünsche King und dem TH Ternitz dennoch weiterhin alles Gute bei der Suche nach (s)einem Lebensplatz!

Für Fragen und Lösungen rund um Ihren Hund, können Sie mich über meine Kontaktseite direkt erreichen!

Ein herzliches „Wuff“,
 Ihr Bernhard Albin von RealizeDogs.at

Über den Autor

RealizeDogs steht für theoretische und praktische Fachkompetenz, individuelle Betreuung, angepasstes Training, kompetente Beratung und
Tierschutz- und Artgerechten Umgang mit dem Hund!

Bernhard Albin
http://realizedogs.at
Zeige alle Artikel von Bernhard Albin

3 Meinungen zu “Meine Lösungen näher beschrieben

Schreibe einen Kommentar